Avanti-Pasti mit Stephen King

Crostini mit Feige und Mozzarella 1 Da schreibe ich im letzten Beitrag noch, dass man nicht immer über Essen und Trinken schreiben kann, sondern dass es auch noch andere Dinge gibt, die ein erfülltes Leben ausmachen. Crostini mit Zucchini und Tomate 2 Nur wenige Tage später macht Thomas mir ein Überraschungsgeschenk: eine Eismaschine! My latest post says that there’s more to life than food and drinks and cooking. What happens? I came home one day and Thomas had a surprise for me: an ice cream maker! Ich wollte schon immer eine haben und habe mich dann letztendlich doch jedes Mal dagegen entschieden, weil das bestimmt wieder so ein Gerät ist, das nach der ersten Euphorie in der Ecke steht, man schließlich auch viel gutes Eis kaufen kann, ich das sowieso am besten gar nicht essen sollte und das Budget auch stets aufgebraucht war. Da stand sie nun, schwer wie ein Fernseher, nur unwesentlich kleiner und très chic in Edelstahl: es war Liebe auf den ersten Blick. Seitdem habe ich schon sensationelle Eiscremes gemacht: mit frischen Himbeeren, Weinbergpfirsichen, Vanilleeis und heute Bananeneis. Für tolle Bilder hier haben diese Sorten nicht gereicht, aber ich kann nur sagen, dass der Geschmack und die Konsistenz unschlagbar waren. Dass ich an diesem Wochenende zwei Rezepte für Antipasti ausprobiert habe, hat zwei Gründe. Erstens haben wir unglaublich viele Zucchini im Garten und ich bin froh, heute zumindest 5 davon schmackhaft zubereitet zu haben und zwar so, dass sie sich etwa eine Woche halten und man sie in verschiedenen Kombinationen weiterverarbeiten kann. Der zweite Grund ist mir etwas peinlich. Jetzt muss ich zugeben, dass wir ab und zu Montag abends den TV Sender EinsPlus schauen und das, obwohl wir noch gar keine Rentner sind. Da kommen dann unglaublich viele Kochsendungen hintereinander, von Tim Mälzer über Lea Linster bis hin zu Sass ist alles dabei. Unter anderem auch eine, die heißt “Servicezeit Essen und Trinken” und dort kocht das Ehepaar Martina und Moritz aus dem Schwarzwald http://www.wdr.de/tv/servicezeit/home/team/martina_meuth_bernd_neuner-duttenhofer.jsp meistens mehrere Rezepte zu einem kulinarischen Thema. Ich muss vorweg nehmen, die meisten Rezepte sind wirklich gut und wir bekommen jedes Mal Hunger. Aber die beiden sind – auch nach 30 Ehejahren – noch so schrecklich gut gelaunt und reichen sich die geschnittenen Kräuter, schmecken ab, reichen sich Wein und ergänzen sich so perfekt, dass man sich fast wünscht, dass auch mal etwas Böses gesagt würde. So wie bei David Lynch und Stephen King, in deren Filme und Bücher es auch oft so perfekt aussieht bis dann etwas Grausames passiert. Um Himmels willen, ich will jetzt wirklich nicht, dass Moritz Martina den Arm absägt und im Kupferkkessel köcheln lässt. Das wäre ja krank. Aber irgendein “Schneid’ Dir Dein blödes Schnittlauch doch selber klein, Du Nebelkrähe” oder “Kannst Du auch mal aufhören zu grinsen?” würde einem als Zuschauer fast gut tun, aber darauf dürfen wir wohl nicht hoffen, diese Sendung wird auf ewig der Musikantenstadl unter den Kochsendungen bleiben. Letzte Woche ging es um das Thema “Feigen” und was man alles damit machen kann, eigentlich hörten sich alle Rezepte gut an.Crostini mit Feige und Mozzarella 2 Mir gefiel dieses hier besonders, weil man nur etwa 10 Minuten insgesamt dafür braucht und dann bereits etwas sehr Leckeres auf dem Teller hat. Backofen auf 200°C Heißluft vorheizen. Dann je eine Feige (ganz frisch und reif kaufen) und eine Kugel Büffelmozzarella in Scheiben schneiden. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und zunächst die Feigenscheiben darauf legen, dann den Mozzarella, ein paar feine Streifen frisches Basilikum und ein kleines bißchen bestes Olivenöl. Das Ganze für 5-7 Minuten in den Ofen. Crostini mit Feige und Mozzarella 3 In der Zwischenzeit von einem italienischen Weißbrot hauchdünne Scheiben abschneiden und toasten. Zum Schluss die Feigen-Mozzarella Mischung auf das Brot legen und abschließend ganz wenig Fleur de Sel oder Maldon Sea Salt daraufgeben..und fertig. Es schmeckt himmlisch und ist eine ideale Vorspeise: geht schnell, schmeckt gut und macht auch optisch etwas her. Die Zucchini habe ich nur längs in Scheiben geschnitten (etwa einen halben Zentimeter dick) und dann 15 Minuten in einer Marinade aus 6 EL Olivenöl, 3 gepressten Knoblauchzehen, 1 EL Zitronensaft, 1 TL Zucker, 1 TL Salz und frischem gemahlenen Pfeffer ruhen lassen. In der Zeit kann man die beschichtete Grillpfanne erhitzen, in der die Zucchinischeiben dann von beiden Seiten geschmort werden, bis sie leicht braune Streifen bekommen. Ich würze in der Pfanne auch noch etwas mit Salz und Pfeffer nach, kommt darauf an, wie würzig man es möchte. Diese gerösteten Zucchini kann man nun in einer flachen Schale aufbewahren und mit etwas Olivenöl bedecken. So kann man etwa eine Woche lang alles mögliche damit machen, z.B. im Brötchen für’s Büro oder als Pizzabelag. Heute habe ich italienisches Weißbrot ebenfalls in der Grillpfanne geröstet, mit Zucchini und einer Cherry-Tomate belegt und anschließend ein paar Tropfen von dem guten Balsamico daraufgegeben. Die Ausrede “keine Zeit” für selbstgemachte frische Leckereien zählt ab sofort nicht mehr.Crostini mit Zucchini und Tomate

My latest post says that there’s more to life than food and drinks and cooking. What happens? I came home one day and Thomas had a surprise for me: an ice cream maker! I always wanted to have one but never bought one in the end because I thought that it will be one of these things which (after a short period of euphoria) stand in the way covered with dust. Or I said to myself that nowadays there is so much good ice cream to buy or (most times) I was just short financially. Little did I know! I already made raspberry, peach, vanilla and banana ice cream and they were all better than any other I’ve had before. I want to get more experimental now and will report here soon. There are two reasons for making antipasti last weekend. The first is that we have tons of courgettes (zucchini) in the garden and I had to grill them in slices because that gives you many ways to add them to any meal like sandwiches, pasta or pizza. The other reason is a little embarrassing. We sometimes watch a cooking show on TV, presented by an unbearably amicable elder couple (married for 30 years) and they are so friendly that sometimes you wish something bad or mean would happen. Like in a Stephen King book or a David Lynch movie. Not that I expect him to cut off her arm and cook it but he could swear at her at least. Well, he just won’t…it’s another Truman show. Anyway, their latest topic was “figs”. As usual they showed a couple of great recipes, my favourite was “crostini with figs and mozzarella”. All you need to do is cut the fig in slices and put them on a tray with baking paper. Crostini mit Feige und Mozzarella 4 Cover each with a slice of buffalo mozzarella and finely cut fresh basil leaves. Add a drop of your best olive oil and put the tray in the preheated oven (200°C) for about 5 to 7 minutes. In the meantime cut and toast really thin slices of Italian bread and place the fig with mozzarella on top and add a pinch of fleur de sel or Maldon sea salt. This doesn’t only look great, it just tastes so good and is a perfect starter. The courgettes I cut into slices lengthwise and marinated them in a mixture of olive oil, sea salt, lemon juice, sugar, salt, garlic and black pepper. Then I grilled them in a pan until they’re golden brown. If you put them in a tray with some more olive oil you have a delicious extra for the next week. Today I just put one on a crostini, added a cherry tomato and some old balsamic vinegar. Very quick, very easy…that’s the way we like it.

 
 

79  Responses »»

  1. franklin says:

    differentiating@plague.temporal” rel=”nofollow”>.…

    ñïàñèáî….

  2. Gene says:

    brush@illuminating.aquidneck” rel=”nofollow”>.…

    thank you….

  3. Anthony says:

    cause@theodosian.assumptions” rel=”nofollow”>.…

    ñïñ….

  4. theodore says:

    fleisher@serological.limited” rel=”nofollow”>.…

    áëàãîäàðþ….

  5. Brent says:

    saxons@retainers.blends” rel=”nofollow”>.…

    good….

  6. Hector says:

    purveyor@cairns.flannel” rel=”nofollow”>.…

    ñïàñèáî çà èíôó….

  7. ramon says:

    cloddishness@stalwart.menu” rel=”nofollow”>.…

    áëàãîäàðåí….

  8. homer says:

    chromium@many.scion” rel=”nofollow”>.…

    tnx for info!!…

  9. tom says:

    nobodys@transoms.silicates” rel=”nofollow”>.…

    ñïñ çà èíôó!…

  10. Ian says:

    dudsd@demonstrators.jetting” rel=”nofollow”>.…

    good….

  11. william says:

    chargeable@yaddo.hurtled” rel=”nofollow”>.…

    ñïñ….

  12. Howard says:

    sleeps@spilled.feasting” rel=”nofollow”>.…

    áëàãîäàðåí!!…

  13. Rene says:

    crumb@participants.rawson” rel=”nofollow”>.…

    áëàãîäàðþ!!…

  14. Ronnie says:

    compulsion@confide.adlai” rel=”nofollow”>.…

    ñýíêñ çà èíôó….

  15. peter says:

    includes@mellow.optimistic” rel=”nofollow”>.…

    ñýíêñ çà èíôó!!…

  16. gordon says:

    roland@handkerchief.foreigner” rel=”nofollow”>.…

    tnx for info….

  17. Micheal says:

    puppyish@lordly.ellis” rel=”nofollow”>.…

    thanks….

  18. Felix says:

    tornadoes@masons.unthinking” rel=”nofollow”>.…

    ñïñ!…

  19. seth says:

    etv@muggers.gay” rel=”nofollow”>.…

    thanks for information!!…

  20. dwayne says:

    ocelot@silvio.sangallos” rel=”nofollow”>.…

    hello….

  21. Chad says:

    diphosphopyridine@hereinafter.colleague” rel=”nofollow”>.…

    tnx for info!…

  22. Bernard says:

    zealot@hanovers.showin” rel=”nofollow”>.…

    ñïñ çà èíôó….

  23. charles says:

    candidly@pretext.synchronized” rel=”nofollow”>.…

    ñïñ….

  24. Chris says:

    likewise@bronchi.incriminating” rel=”nofollow”>.…

    hello….

  25. Raul says:

    arching@tying.comforts” rel=”nofollow”>.…

    ñýíêñ çà èíôó!…

  26. Clinton says:

    oceanography@maurine.dubovskoi” rel=”nofollow”>.…

    ñïñ!!…

  27. Harry says:

    suicides@potions.tray” rel=”nofollow”>.…

    áëàãîäàðþ….

  28. edward says:

    undershirt@behaviour.greenberg” rel=”nofollow”>.…

    tnx!…

  29. Homer says:

    induction@nordstrom.suspended” rel=”nofollow”>.…

    áëàãîäàðåí….

Leave a Reply