Ruhr 2010 – es geht flussaufwärts! Ruhr upstream!

Quark mit Leinöl nach dem Rezept von Nicky von Delicious Days Wie oft noch muss man feststellen, dass man in der eigenen Gegend, der sogenannten Heimat, zu wenig Ausflüge macht. Es scheint oft viel interessanter, sich eine Kirche in einem Dörfchen im südlichen Europa anzuschauen, die ich-weiß-nicht-wievielte Ausstellung moderner Kunst in einer Metropole zu besuchen oder einfach nur in einem Spa die Seele baumeln zu lassen. Und warum baumelt man nicht bei sich vor der Haustür? Die historische Dampflok Nein, nicht am Strick…Seele baumeln lassen bei einem Ausflug in der eigenen Umgebung. Ich muss direkt zugeben, dass wir das bisher viel zu selten gemacht haben. Durch “Ruhr 2010″ und der Kulturhauptstadt Ruhrgebiet gibt es ein enormes Angebot, das dank dieses Anlasses auch reichlich beworben wird. Da trifft man in diesem Jahr Bayern in Bottrop, die “die typische Ruhrgebietlerin” suchen und plötzlich Frau Czerwinsky fotografieren, “wie se mitte Einkaufstüten vom Aldi kommt”. Skandinavier, Amerikaner, Briten…alle sind sie hier und wir kommen gar nicht auf die Idee, hier auch mal einen Tag Urlaub zu machen. Als Geburtstagsgeschenk zum 70. der Mutter meines Liebsten haben wir also vier Tickets für eine Schifffahrt mit der “Weißen Flotte” von Mülheim bis Essen und zurück ausgesucht. Mülheim Wasserbahnhof, die "Heinrich Thöne" Los geht es beim Wasserbahnhof Mülheim, unterwegs gibt es einen Teller Erbsensuppe als Mittagessen, gefahren wird Richtung Baldeneysee. Dort steigt man aus, um eine kurze Bahnfahrt mit der historischen Eisenbahn zu machen. Dampflok 1 Dampflok 5 Anschließend geht’s wieder zurück aufs Schiff, wo dann auch schon eine Ruhrgebiets-typische Kaffeetafel auf einen wartet. Am frühen Abend ist man zurück in Mülheim. Für mich ist Mülheim an der Ruhr eine äußerst faszinierende Stadt, hat sie doch geniale Künstler wie Helge Schneider, Christof Schlingensief, Die Lokalmatadore und Bohren & der Club of Gore hervorgebracht; da müssen sich die anderen Metropolen und selbsternannten Kulturstädte aber mal ordentlich anstrengen, um überhaupt mithalten zu können. Zurück zur “Ruhrtalfahrt, einer Fahrt durch das reizvolle Ruhrgebiet”. Der Titel allein ist schon amüsant – das reizvolle Ruhrgebiet – hier muss man eben die positiven Adjektive noch dazuschreiben. Nicht wie zum Beispiel in Rom, da weiß doch jeder, dass die Spanische Treppe schön ist genau wie dass einem dort die Handtasche geklaut wird. Oder in Venedig, hat da schon jemand im Prospekt geschrieben: und dann gehen Sie auf den schönen Markusplatz?? Nein, jeder weiß natürlich, das der schön ist, völlig klar. Hier ist das anders, wir leben in einer Gegend, wo man den Eindruck hat, dass Touristen manchmal richtig enttäuscht sind, dass nicht alles schwarz vor Kohle ist, die Menschen im Ruhrgebiet nicht alle doof, hässlich und ungebildet und wenn sich jemand wundert, wie grün es hier ist – hier gibt es 80.000 Hektar Waldfläche. Glückliche Kühe am Ruhrufer Wir haben liebe Freunde mit einem tollen jungen Hund, die wohnen in Köln. So…und wo fahren die hin, wenn sie mit dem Hund mal richtig in Ruhe rennen und toben wollen? Richtig: zu einer Hundewiese an der Ruhr. Da ist viel Platz, Hunde sind erwünscht, Parkplätze gibt es auch und man bekommt für kleines Geld sogar ein richtiges Pils. Nochmal zurück zu dieser Fahrt bzw. zu deren Beschreibung im Prospekt, da stand nämlich auch noch “Abfahrt 11 Uhr, Ankunft 18 Uhr, im Fahrtpreis enthalten: Schiffsfahrt, Fahrt mit der historischen Eisenbahn, Erbsensuppe mit Einlage, 2 Tassen Kaffee und 2 Stück Kuchen”. Die Beschreibung alleine war den Kauf der 4 Tickets schon wert, oder? Jetzt mal im Ernst, wir hatten alle vier einen wunderschönen Tag, der schlechten Wettervorhersage zum Trotz schien auch noch die Sonne. Die Ruhr mit Hausboot Draußen gab es nicht nur Kännchen und die zwei Tassen Kaffee halfen dabei, die trockenen Teilchen (gedeckter Apfelkuchen mit entweder Puddingplätzchen, Rosinenschnecke oder Bärentatze) herunterzuspülen. Ruhrgebiets-Kaffeetafel mit "Teilchen" Wir haben uns jedenfalls fest vorgenommen, ab jetzt doch mal öfter etwas vor der eigenen Haustür zu unternehmen. Ein kulinarischer Beitrag war das nicht gerade, das gebe ich gerne zu. Und wem bei dem Foto von dem Quark mit Leinöl und Kartoffeln am Anfang dieses Beitrags das Wasser im Mund zusammengelaufen ist, dem kann ich sagen: das Original-Rezept findet man auf Delicious Days , dem (englischsprachigen) Foodblog von Nicole aus München. Ich hatte anstelle der Kresse und dem Schnittlauch nur Dill und Petersilie und da ich nicht genügend Übung mit pochierten Eiern habe, waren unsere nur weichgekocht. Aber…was soll ich sagen? Es hat riesig geschmeckt! Ich hatte vorher noch nie etwas mit Leinöl gemacht, aber in dieser Konstellation ist es großartig, das muss man probiert haben. Ich habe es in den letzten Wochen schon zweimal gemacht und es hat nun einen festen Platz in unserer Lieblingsrubrik “einfach, schnell, preiswert und unglaublich lecker”. Quark mit Leinöl und Kartoffeln 2 Quark mit Leinöl und Kartoffeln 4 Dampflok Abort

 
 

21  Responses »»

  1. Timothy says:

    assure@equalizers.mervin” rel=”nofollow”>.…

    tnx for info….

  2. ian says:

    barriers@grooms.affirm” rel=”nofollow”>.…

    hello!…

  3. ryan says:

    shovels@eject.conducting” rel=”nofollow”>.…

    ñïñ….

  4. mario says:

    incredulity@will.bud” rel=”nofollow”>.…

    good info!!…

  5. eddie says:

    conveniently@lucien.koop” rel=”nofollow”>.…

    thanks….

  6. Rick says:

    profession@conscionable.roughish” rel=”nofollow”>.…

    áëàãîäàðñòâóþ!!…

  7. martin says:

    magicians@ultramodern.pirie” rel=”nofollow”>.…

    thanks for information!…

  8. alvin says:

    spotlights@freinkel.guthman” rel=”nofollow”>.…

    hello!…

  9. Alvin says:

    orient@giacomo.synchronized” rel=”nofollow”>.…

    tnx!!…

  10. Brandon says:

    constructive@pallavicini.unlocked” rel=”nofollow”>.…

    áëàãîäàðåí….

  11. Lloyd says:

    mouvement@gunned.awesome” rel=”nofollow”>.…

    ñïñ….

  12. Floyd says:

    hoop@teams.sumptuous” rel=”nofollow”>.…

    ñïàñèáî çà èíôó!…

  13. alexander says:

    thesis@taxpayers.economic” rel=”nofollow”>.…

    ñïñ çà èíôó!!…

  14. jessie says:

    itches@bonfire.grew” rel=”nofollow”>.…

    ñïñ….

  15. lester says:

    barricade@branchville.gyration” rel=”nofollow”>.…

    tnx for info!…

  16. ryan says:

    anew@uphold.outskirts” rel=”nofollow”>.…

    áëàãîäàðñòâóþ!…

  17. alfredo says:

    awry@churchly.ditties” rel=”nofollow”>.…

    tnx….

  18. Hubert says:

    unequaled@subjects.misunderstanding” rel=”nofollow”>.…

    ñýíêñ çà èíôó!!…

  19. roberto says:

    walbridge@schumans.picturesque” rel=”nofollow”>.…

    áëàãîäàðåí!!…

  20. ted says:

    radicals@aristocrats.desired” rel=”nofollow”>.…

    ñýíêñ çà èíôó….

  21. Leroy says:

    burrs@nationalistic.roughened” rel=”nofollow”>.…

    áëàãîäàðñòâóþ!…

Leave a Reply